Home | Impressum | Sitemap | MINT-Kolleg Stuttgart | KIT

Nachwuchsforscher erzeugten "Chemische Gärten"

Schülerinnen und Schüler experimentierten bei einem Schnupperpraktikum mit Phänomenen der Chemie
Chemischer Garten
Bild: © MINT-Kolleg/KIT

Wie aus einer Kupfer- eine Goldmünze wird und woraus "Zahnpasta für Elefanten" besteht, konnten Schülerinnen der 10. Klasse des Neureuter Gymnasiums in Karlsruhe bei einem Schnupperpraktikum im März 2013 im Labor erforschen.

Ziel des eintägigen Praktikums war es, den Schülerinnen Einblicke in die chemische Forschung zu geben und ihnen selbständiges Experimentieren zu ermöglichen. Besondere Begeisterung weckte der „chemische Garten“ mit seinen pflanzenähnlichen Gebilden: Die Schülerinnen gaben Schwermetallsalze wie Eisen- oder Kupferchlorid einer Natronwasserglaslösung bei. Die Salze reagierten an der Grenzfläche zu schwer löslichen, farbigen Silikaten, die durch Osmose aufgebrochen werden können – es entstanden auf diese Weise Gebilde, die in ihrer Form an Bäume, Äste, Pilze, Moose und Algen erinnern.

 

Das Praktikum bot das MINT-Kolleg in Zusammenarbeit mit dem Gymnasium Neureut an.