Girls' Day 2020: MINT-Vielfalt erleben

Studentinnen am PC
Foto: StartUpStockFotos - pixabay.com

Programmiere (d)ein eigenes Spiel!

Du wolltest schon immer wissen, wie eine App oder ein Computerspiel funktioniert? Du interessierst dich für das Programmieren von Anwendungen und grafischen Spielen? In unserem Informatikworkshop entwickelst du gemeinsam mit anderen Teilnehmerinnen ein kleines Spiel am Computer. Zum Beispiel lernst du, wie du Bewegungsabläufe von Tieren in Programmiercodes umsetzen und dann in dein Spiel einbinden kannst. So schnupperst du in die Grundlagen objektorientierter Programmierung und lernst außerdem wichtige Aspekte der Programmiersprache Java kennen. Um teilzunehmen benötigst du keine Vorkenntnisse im Programmieren, die Rechner werden vom MINT-Kolleg zur Verfügung gestellt. Du musst also nichts mitbringen – außer gute Laune und Spaß am Spielen und Ausprobieren!

Mini-Roboter
Foto: Tino Werner- variobot.com

Einen Mini-Roboter bauen

Einen Mini-Roboter bauen – wie das geht, lernst du in diesem Workshop. Du arbeitest an Roboterbausätzen, deren Einzelteile du durch Stecken zusammenfügst. Die Bausätze sind mit einer sensiblen Sensorik sowie einer variablen Steuerschaltung ausgestattet – so kannst du das Verhalten des Roboters in seiner Umgebung durch einfache Anpassung der Schaltung verändern. Entsprechend der gewünschten Funktion kann er zum Beispiel einen Hindernisparcours bewältigen, sich anhand von Helligkeitskontrasten in seiner Umgebung orientieren oder anderen Objekten folgen. Der Workshop ermöglicht einen spielerischen Einstieg in die Grundlagen der Elektronik und Sensortechnik – tüfteln und ausprobieren ist erwünscht. Du solltest Spaß am Thema und etwas Geschick im Umgang mit kleinen Bauteilen haben, Vorkenntnisse benötigst du nicht.

Die Workshops haben aufgrund der Pandemiesituation nicht stattgefunden.